Unsere Landesjugendleitung wird alle 2 Jahre durch die Delegierten unserer Bezirke am Landesjugendtag gewählt. Unser erster Landesjugendleiter Markus Maas und sein Team sind seit 2022 im Amt und vertreten die Interessen der Bayerischen Sportschützenjugend.

Die Landesjugendleitung

Markus Maas

1. Landesjugendleiter

Anna Fürfanger

Stellvertretende Landesjugendleiterin
Zuständig für den Bereich Sport

Jürgen Eberle

Stellvertretender Landesjugendleiter

 

Marisa Goossens

Stellvertretende Landesjugendleiterin
Zuständig für den Bayerischen Jugendring

Annalena Sanktjohanser

Landesjugendsprecherin

Adrian Gartner

Landesjugendsprecher

Luca Horcher

Stellvertretender Landesjugendsprecher

Stephanie Madel

Landesjugendredakteurin

Tobias Zuckrigl

Zuständig für den Bayerischen Jugendring

Peter Schwibinger

Aus- und Weiterbildung

Uwe Müller-Stedefeld

Webmaster

Thorsten Schierle

Sommerbiathlon / Aus- und Weiterbildung

Christopher Rogoza

Lichtschießen

Andrea Nieberle

1. Bezirksjugendleiterin Mittelfranken

Sandra Seethaler

1. Bezirksjugendleiterin München

Marisa Goossens

1. Bezirksjugendleiterin Niederbayern

Raphael Schwarz

1. Bezirksjugendleiter Oberbayern

Valentin Kellner

1. Bezirksjugendleiter Oberpfalz

 

Tobias Horcher

1. Bezirksjugendleiter Oberfranken

Gunther Langer

1. Bezirksjugendleiter Schwaben

Katharina Junker

1. Bezirksjugendleiterin Unterfranken

Lorena Müller

Leitung Landesjugendbüro

Olympia-Schießanlage Hochbrück | Ingolstädter Landstraße 110 | 85748 Garching
Amanda Mikicz

Veranstaltungen & Lichtgewehrverleih

Olympia-Schießanlage Hochbrück | Ingolstädter Landstraße 110 | 85748 Garching

Der Bayerische Sportschützenbund e. V.

Beim Bayerischen Sportschützenbund e. V. (kurz genant "BSSB") handelt es sich um die Dachorganisation aller Schützenvereine in Bayern. Die Geschäftsstelle bzw. die Verwaltung befindet sich auf der Olympia-Schießanlage in Garching-Hochbrück im Münchner Norden. 

Zweck des Verbands sind die Vertretung, Förderung und Bewahrung der Interessen aller Sportschützen in Bayern. Gemäß Satzung ist der BSSB - und somit auch die Bayerische Sportschützenjugend (kurz genannt "BSSJ") - politisch und konfessionell neutral, sowie gemeinnützig. Unsere Verbandsarbeit stützt sich auf die 3 Säulen Jugend, Sport und Traditionspflege.

500.000

bayerische Sportschützen

127.000

bayerische Sportschützinnen

133.000

bayerische Jugendschützen

Die Organisationsstruktur der Bayerischen Sportschützenjugend

Ebenso wie der BSSB ist auch die BSSJ in 8 Schützenbezirke und 106 Gaue untergliedert. Die Basis hierfür bilden unsere zahlreichen Schützenvereine, von denen wir aktuell 4473 verzeichnet haben. 

Die 8 Bezirke sind München, Oberbayern, Niederbayern, Schwaben, Oberpfalz, Ober-, Mittel- und Unterfranken. Jeder Bezirk hat einen eigenen Bezirksjugendleiter bzw. eine eigene Bezirksjugendleiterin. Wer für deinen Bezirk zuständig ist, findest du in der Übersicht der Ansprechpartner "Bezirksjugendleiter" ganz oben auf dieser Seite.

8 Bezirke

106 Gaue

4.473 Vereine

Die Geschichte des BSSB

Der Bayerische Sportschützenbund e. V. ist die Nachfolgeorganisation des Oberbairischen Zimmerstutzenverbandes, der 1933 im Zuge der Gleichschaltung aller Sportvereine und -verbände aufgelöst worden war.

Am 23. September 1950 fand in München die Gründungsveranstaltung statt. Bereits ein Jahr später wurde auf dem Oktoberfest wieder das Landesschießen ausgetragen. Seit 1954 steht der BSSB unter dem Protektorat des Oberhaupts des Hauses Wittelsbach, seit 1996 ist Herzog Franz von Bayern Protektor des BSSB.

 

Die Olympia-Schießanlage

Nach den Olympischen Spielen von München 1972 übernahm der Bayerische Sportschützenbund die damals wie heute größte zivile Schießsportanlage auf erbbaupachtbasis, bevor er sie 2006 dank der Hilfe der engagierten Mitglieder erwarb.

Umfangreiche Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen waren und sind notwendig, um mit der immer digitaler werdenden Schießsportwelt Schritt zu halten.

Virtueller Rundgang